Sonstige Referenzen

Jüngere Literatur aus den verschiedenen Tätigkeitsfeldern von EUSENDOR u.a.

  • Hans H. Th. Sendler, Beweggründe zivilgesellschaftlichen Engagements, Sozialwirtschaft 3/10 S. 36 - 37
  • Hans H. Th. Sendler, Im Alter mit Musik aktiv – Wo stehen wir heute? Was sollte die Agenda der nächsten Jahre sein?, Musikforum 3/10 S. 58 - 59
  • Hans H. Th. Sendler, Überleitungsmanagement in den aktiven Ruhestand – aus der Sicht der Gesundheitsförderung, BKK Gesundheitsreport 2010 S. 32 - 34
  • Hans H. Th. Sendler, Ärztliche Tätigkeit auch im Ruhestand – ein Beitrag zur Dämpfung des Ärztemangels, Das Krankenhaus 3/2011 S. 224 - 228
  • Hans H. Th. Sendler, Arbeit im Rentenalter – gesundheits-, sozial- und arbeitspolitische Fragen, Sozialer Fortschritt 6/2011 S. 131 – 136
  • Hans H. Th. Sendler, Freiwilligenmanagement - Motivation wecken, Begleitung organisieren, Sozialwirtschaft 5/11 S. 18 – 21
  • Hans H. Th. Sendler, Buchbesprechung zu Handbuch Partizipation und Gesundheit, Rosenbrock,Rolf/Hartung,Susanne (Hrsg.) Verlag Hans Huber, Bern, 1. Aufl. 2012, in Das Gesundheitswesen 10/2012 S. 688
  • Hans H. Th. Sendler, Kommunale Struktur für Engagement im demographischen Wandel am Beispiel freiwilligen Engagements im höheren Alterssegment, BBE-Newsletter 06/2013
  • Hans H. Th. Sendler, Demografiemanagement in sozialen Einrichtungen, in Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (Hrsg.) Beschäftigung innovativ gestalten – Wertschöpfung – Wertschätzung – Wettbewerb, Edition Sozialwirtschaft Band 37, Baden-Baden 2014 S. 219
  • Hans H. Th. Sendler, Den Blick weiten, Sozialwirtschaft aktuell 13/2014 S. 6
  • Hans H. Th. Sendler, Für Kompetenzbilanzen im Freiwilligen-Management, Sozialwirtschaft aktuell 5/2014 S. 1
  • Hans H. Th. Sendler / Rüdiger Piorr, Für eine bewusste neue Berufsetappe ab 55, Sozialer Fortschritt 6/2014 S. 145
  • Hans H. Th. Sendler, Schnittstelle zwischen Wirtschaft und bürgerschaftlichem Engagement im demografischen Wandel weiterentwickeln - Persönliches Engagement durch Unternehmen nachhaltig ermöglichen, in Klein, A/Sprengel, R/Neuling, J (Hrsg.), Jahrbuch Engagementpolitik 2015, Schwalbach/Ts. 2015 S. 63
  • Hans H. Th. Sendler, Mit Kompetenzbilanzen zur Personalentwicklung, Neue Caritas 3/2015 S. 28
  • Hans H. Th. Sendler, Bürgerschaftlicher Eigensinn – eine wesentliche gesellschaftliche Ressource, BBE-Newsletter 25/2015
  • Ansgar Klein / Hans H. Th. Sendler, Infrastrukturelle Bedarfe des Engagements im demographischen Wandel, BBE-Newsletter 12/2016
  • K. J. G. Schmailzl/ H. H. Th. Sendler, Networked Care: IT-assisted tools (wearable sensors) for patients at risk, in Boundaryless Hospital – Rethink and Redefine Health Care Management, H. Albach/ H. Meffert/ A. Pinkwart/ R. Reichwald/ W. v. Eiff (Hrsg.), Springer-Verlag Heidelberg 2016 S. 103-118, ISBN: 978-3-662-49012-9
  • Hans H. Th. Sendler, Kompetenzbilanzen ex ante, BBE-Newsletter 21/21016
  • Manfred Spangenberg/Tobias Baur/Hans Sendler/Serge Embacher, Förderliche Rahmenbedingungen für Engagement, BBE-Newsletter 21/2017
  • Hans H. Th. Sendler, Synergien zwischen Arbeitswelt und Drittem Sektor mit Bürgerschaftlichem Engagement nachhaltig beleben!, BBE-Newsletter 22/2017
  • Hans H. Th. Sendler, Über den Weg zum Eigensinn, BBE-Newsletter 24/2017
  • Hans H. Th. Sendler, Berechtigte Förder-Erwartungen zur Infrastruktur als taktische Falle?, BBE-Newsletter 3/2018
  • Hans H. Th. Sendler, Zivilgesellschaftliches Engagement im Koalitionsvertrag 7.2.18, BBE-Newsletter 6/2018